[Rezension] Ethan Cross: Ich bin die Rache

Das Buch

Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer das Agenten-Team der Shepherd Organization sogar irgendwie ans Herz gewachsen. Als die Shepherd-Agentin Maggie in die Hände des berüchtigten Serientäters „The Taker“ fällt, nimmt Ackerman deshalb sofort die Verfolgung auf. Die Suche führt ihn und Marcus tief in das Herz eines Indianerreservats in New Mexico. Um den Taker aus seinem Versteck zu locken und Maggie zu retten, zettelt Ackerman einen blutigen Krieg an – einen Krieg, der viele Opfer fordern wird. Auf beiden Seiten.

Meine Meinung

Ethan Cross – ein Meister seines Genres, und was für einer! 6 1/2 Bücher umfasst die Shepherd Organization-Reihe rund um den Serienmörder Francis Ackerman jr. und seinen Bruder Marcus Williams (das 1/2 ist RACHEOPFER, die Vorgeschichte zu Ackerman). Und von Band 1 an konnte Cross mich in seinen Bann ziehen. Selten – oder eher: nie – ist mir ein so sympathisch wirkender Serienmörder wie Francis Ackerman jr. untergekommen. Das klingt irre, ist aber wahr!

Der Autor versteht es, die Figuren authentisch aufleben zu lassen, ihnen Charakter einzuhauchen und dem Leser leicht zugänglich zu machen. Gerade das ist es, was ich unter anderem an der Reihe so liebe: Figuren, in die man sich hineinversetzen kann, die anregen, mitzufühlen und zu denken. Das Ganze verpackt in eine sich über 6 Bücher ziehende Story, die einen nicht mehr loslässt.

In diesem letzten Teil der Reihe schafft Cross es wieder einmal, von Beginn an Spannung aufzubauen, die bis zum Ende aufrecht erhalten wird. Nicht ein einziger Satz liest sich langweilig, kein Kapitel ist „quer lesbar“. Ich habe jedes Wort in mich aufgesogen, konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Autor weiß, wie er den Leser packen kann und das macht er sich mit seinem grandiosen Schreibstil zu Nutzen.

Fazit

Die Shepherd Organization-Reihe kann ich nur bedingungslos empfehlen! Auch der sechste und damit letzte Band konnte mich restlos überzeugen, ließ mich aufgrund der genialen Reihe als Ganzes aber mit einem dumpfen Gefühl zurück, da es nicht weitergeht. „Soll das das Ende sein?“, war mein erster Gedanke nach dem letzten gelesenen Wort in ICH BIN DIE RACHE. Und siehe da: Ethan Cross lässt seine Leser nicht im Stich; mit DIE STIMME DES ZORNS beginnt er nun eine neue Reihe um Ackerman, die ich mir natürlich umgehend anschaffen werde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s